Kim-A. Weber, Rüdiger Scholz

PhysikPraktikum – ein Hybrid zwischen Online- und Präsenzveranstaltung

Das PhysikPraktikum, als eine Lehrveranstaltung, die Studierenden Praxiserfahrungen ermöglicht und bei der ein wesentlicher Aspekt die Zusammenarbeit am Experiment ist, treffen die notwendigen Maßnahmen zum Infektionsschutz besonders hart. Mit 510 Studierenden im Sommersemester 2020 konnte der Standort Hannover nicht auf eine reine Blockveranstaltung in der vorlesungsfreien Zeit ausweichen. Es wurde ein Hybridmodell aus digitalen Inhalten, Portfolio-Experimenten und Präsenzveranstaltung umgesetzt.

Im Beitrag soll das Portfolio-Experiment „Kippender Besenstiel“, ein digitaler Kurs zur Röntgenstrahlung und ein Buchungssystem für die Präsenzphase vorgestellt werden.

Beim Portfolio-Experiment arbeiten die Studierenden mit großen Freiräumen an der Aufgabenstellung „kippender Besenstiel“ im „Home-Lab“. Der Startwinkel wurde variiert und die Fallzeit gemessen. Ergebnisse wurden mit selbst erstellten Simulation mittels Zeitschrittverfahren abgeglichen. Die Dokumentation der Messung erfolgte im Wiki des Praktikums in Bild, Ton und Text (vgl. Abbildung 1).

Improvisiertes Gleitlager Abbildung 1: Improvisierte Gleitlagerung beim kippenden Besenstiel. Bild: A. Pilz und V. Rehlinger (Gruppe 402).

Als reines Onlineexperiment wurde der Versuch zur Röntgenstrahlung umgesetzt. Mit der digitalen Röntgenröhre konnte der Versuch in ein Onlineformat überführt werden (Abbildung 2). Ein begleitender Online-Kurs strukturiert dabei die Bearbeitung und Abgabe der Auswertungen.

Auch die Onlinephase läuft derzeit in ungewohntem Gewand, statt einer festen Zuordnung, gibt es die Möglichkeit das Praktikum zeitlich neben den ganzen Klausuren, anderen Praktika und Exkursionen zu organisieren. Die Studierenden buchen eigenverantwortlich Laborzeiten im Praktikum.

Der außergewöhnliche Ablauf der Veranstaltung gibt Stoff zur Diskussion:

  • Wie kann es gelingen den aktuellen Einschnitt zu einer digitalen Transformation zu nutzen, OHNE wichtige Fachinhalte zu verschleiern?
  • Welche Konzepte werden in Zukunft weitergeführt und geben neue Impulse, das Praktikum anders zu denken?
  • An welchen Stellen muss nachgebessert werden?

Digitales Röntgengerät Abbildung 2: Werte aus der Konserve. Das digitale Röntgengerät liefert verrauschte Originalmesswerte.


Previous
Next